Säen zur richtigen Zeit

Garten

Das bereits sommerlich warme Wetter verlockt dazu, im Gartenbeet und Balkontopf Blumen, Kräuter und Gemüse auszusäen. Für viele Pflanzen und Gemüse ist es aber noch zu früh: Gärtnerin Silvia Meister sagt, was zu welcher Zeit gesät werden soll.

Junge Basilikumpflanzen in Blumentopf
Bildlegende: So holt sich der Basilikum einen entscheidenden Vorsprung, wenns dann endlich nach draussen geht. COLOURBOX

Kalte Nächte oder gar Bodenfröste können noch bis zu den Eisheiligen Mitte Mai vorkommen. «Das Warten lohnt sich, denn bei den richtigen Temperaturen schiessen die Pflanzen nur so aus dem Boden», sagt Silvia Meister. Pflanzen wie der Basilikum profitieren davon, wenn man sie drinnen vorzieht und dann als starke Setzlinge nach draussen pflanzt. Jetzt sollte man ihn noch nicht direkt draussen aussäen.

Was man jetzt draussen aussäen kann

  • Blumen: Ringelblumen, Bechermalve, Mohn, Jungfer im Grünen
  • Kräuter: Dill, Kerbel, Koriander, Borretsch, Kamille
  • Salate: Schnittsalat, Lattich, Kopfsalat, Hirschhornsalat, Rucola, Asia-Salat
  • Gemüse: Schnittmangold, Spinat, Rüebli, Radiesli, Pastinake, Haferwurzel, Petersilienwurzeln, Mairüben, Schwarzwurzeln. Pressieren mit Erbsen, Knackerbsen, Kefen.

Für was es noch zu früh ist

  • Blumen: Kapuziner, Duftwicken, Kosmeen
  • Kräuter: Basilikum, Perilla (Shiso)
  • Salate: Zichoriensalate erst ab Ende Juni, brauchen 20° warme Keimtemperaturen
  • Gemüse: Kohlrabi, Fenchel, Stangensellerie, Buschbohnen, Stangenbohnen, Mais, Randen

Was man jetzt drinnen geschützt vorziehen kann

  • Blumen: Dahlien aus Samen, Tagetes, Zinnien
  • Kräuter: Basilikum, benötigt 10 Tage bei mind. 20° zum Keimen
  • Gemüse: Gurken, Kürbisarten, Rondini, Melonen

Gekaufte Setzlinge

Kohlrabi, Blumenkohl, Broccoli, Fenchel, Sellerie, Krautstiel: in der Nacht noch mit Vlies vor Kälte schützen

Redaktion: Bernhard Siegmann