Schüssler-Salze

In den 60-er und 70-er Jahren des 19. Jahrhunderts entwickelte der Homöopath Wilhelm Heinrich Schüssler die Therapie, bei der Mineralsalze für Heilung und Wohlbefinden eingesetzt werden.

Er vertrat die Meinung, dass viele Krankheiten deshalb entstehen, weil im Mineralstoffwechsel der Zellen ein Mangel besteht. Um diesen Mangel aufzuheben, müssen dem Körper die fehlenden Mineralsalze zugeführt werden. Deshalb entwickelte der Homöopath die sogenannten Schüssler-Salze, die heute in der alternativen Medizin gerne eingesetzt werden.

Jill Keiser hat Professor Dr. Reinhard Saller über die Wirkung von Schüssler-Salzen befragt.

Moderation: Jill Esther Keiser, Redaktion: Jill Esther Keiser