Sennenschwinger und Turnerschwinger

In der Wettkampfarena treten die Schwinger in zwei unterschiedlichen Bekleidungen an. Die Sennenschwinger tragen eine dunkle Hose und ein farbiges Hemd. Die Turnerschwinger kleiden sich mit weisser Hose und weissem Shirt.

Kampf zweier Schwinger im Sägemehlring.
Bildlegende: Turnerschwinger Florian Gnägi schwingt am Eidgenössischen 2013 in Burgdorf gegen Sennenschwinger Bruno Gisler. Keystone

Ursprünglich kamen die Sennenschwinger aus ländlichen Regionen, während die Turnerschwinger eher aus urbanen Gegenden stammten.

Schwingerkönig Noldi Ehrensberger aus Winterthur, ein ehemaliger Turnerschwinger, erklärt die heutige Bedeutung der unterschiedlichen Bekleidung. Er erläutert auch den Trend in Richtung Sennenschwinger. An den letzten Eidgenössischen Schwingfesten holte sich nämlich jeweils ein Sennenschwinger den Titel.

Moderation: Jörg Stoller, Redaktion: Beat Tschümperlin