Vom Hoch- zum Frühbeet

Garten

Das Hochbeet hat in den letzten Jahren einen Siegeszug im Garten, auf der Terrasse und dem Balkon hingelegt. Von den guten Wachstumsbedingungen profitiert vor allem Gemüse wie Lauch, Grün- und Rosenkohl. Mit wenig Aufwand kann das Hochbeet auch in ein Frühbeet oder Treibhaus umgebaut werden.

Vom Hoch- zum Frühbeet
Bildlegende: Vom Hoch- zum Frühbeet Colourbox

Damit das Hochbeet zum Frühbeet wird, muss das Hochbeet überdeckt werden. Am besten wird das Dach mit einer Abdeckfolie, einer sogenannten Gitterfolie, gebaut. Biegbare Holzlatten oder auch Elektrorohre bilden den Rahmen. Befestig werden kann die Folie mit Kabelbinder. Achtung: bei Schneefall Dach reinigen.

Heizen mit Grabkerzen

Geheizt wird das temporäre Treibhaus mit Grabkerzen. Diese brennen bis zu 60 Stunden und sind nicht zu heiss. Die Grabkerzen werden im Hochbeet unter einen Keramik- oder Tontopf gestellt (Topf auf zwei Hölzchen stellen). Der Topf wird aufgewärmt und heizt das neue Frühbeet.

Umgraben und lockern

Wird das Hochbeet im Winter nicht benutzt, so wird die Erde leicht umgegraben. Bei einem Hochbeet aus Holz ist zu beachten, dass keine Staunässe entsteht und Wasser durch Regen und Schnee gut abfliessen kann.

Moderation: Eric Dauer, Redaktion: Marcel Hähni