Myriam bei Christine Ferber, Patissière

1. Staffel

Im elsässischen Niedermorschwihr führt Christine Ferber die preisgekrönte Patisserie Ferber in der vierten Generation. Myriam bekommt bei ihrem Besuch die Chance, in das Geheimnis des Gugelhupfrezepts eingeweiht zu werden. Zum Schluss darf sie auch noch Ferbers bekannte Confiture-Kreationen kosten.

Beiträge

  • Meisterbäckerin Christine Ferber

    Meisterbäckerin Christine Ferber

    «Ich mag es zu teilen». Für Konditorin Christine Ferber ist es etwas vom Schönsten, ihren Erfahrungsschatz rund um ihre süssen Gebäcke an andere weiterzugeben. Die preisgekrönte Pâtisserie Ferber in Niedermorschwihr im Elsass leitet die als Konfitüren-Fee bekannte Christine Ferber bereits in der vierten Generation.

    Mehr zum Thema

  • Christine Ferber begrüsst Myriam im Elsass

    Myriam besucht das Dorf Niedermorschwihr im französischen Elsass. Dort führt Christine Ferber eine Patisserie, die weit herum berühmt ist.

  • Christine und Myriam bereiten den Teig vor

    Christine Ferbers Gugelhupf wurde zum Besten von Frankreich gewählt. Sie hat sich bereit erklärt, Myriam in ihr Geheimnis einzuweihen.

  • Der Gugelhupf wird gebacken

    Nachdem der Teig geruht hat und aufgegangen ist, ist er bereit für die Backform. Christine Ferber verwendet dazu Formen aus Ton. Dazu passt am besten selbst gemachte Konfitüre.

  • Backtipp: Gugelhupfform richtig vorbereiten

    Damit der Gugelhupf perfekt gelingt, reibt man die Form am besten mit Butter ein und stäubt sie anschliessend ein wenig Zucker, gemahlenen Nüssen oder Mehl ein.