Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Physik, Chemie, Biologie Auf die Grösse kommt es an

Grössen und Grössenverhältnisse sind entscheidende Faktoren unserer Welt. Sie stehen in Verbindung mit elementaren Naturgesetzen. Manipuliert man in einem Gedankenexperiment diese Faktoren, geschieht Erstaunliches.

Ein riesiger Hund auf einem Platz in einer Stadt.
Legende: Magnetfeld, Atmosphäre, Gravitation oder Chihuahua: Wer per Gedankenexperiment die Grössenverhältnisse der Welt manipuliert, muss mit weitreichenden Folgen rechnen. Jasper James/SRF

Jedes Ding in unserem Universum hat seine eigene Grösse. Planeten sind gross, Insekten sind klein. Aber ist Grösse tatsächlich von Bedeutung? Oder könnte die Welt ganz anders aussehen? Um dies herauszufinden, unternehmen Forscherinnen und Forscher ein Gedankenspiel auf wissenschaftlicher Grundlage.

So wäre das Leben auf einer doppelt so grossen Erde für die Menschen äusserst anstrengend. Mit der Masse der Erde würde auch die Gravitation zunehmen und jede Bewegung würde den Menschen mehr Kraft kosten. Menschen so klein wie Spitzmäuse hätten es auch nicht einfach. Denn kleine Säugetiere verlieren aufgrund ihrer verhältnismässig grossen Hautfläche mehr Wärme. Ein 5 Zentimeter grosser Mensch hätte eine sehr hohe Herzfrequenz, sein Leben wäre ein einziger Kampf gegen den Wärmeverlust.

Indem sie mit solchen Gedankenexperimenten Dinge unserer Welt vergrössern oder verkleinern, stossen die Forscherinnen und Forscher auf elementare Naturgesetze. Es wird sichtbar, dass die Grösse von Planeten und Lebewesen nicht willkürlich ist. Sie steht in Verbindung mit der Schwerkraft, der Intelligenz und der Evolution unseres Lebens.

Stufen: Sek I, Sek II

Fächer: Physik, Biologie

Stichwörter: Grösse, Dimension, Grössenverhältnis, Universum, Schwerkraft, Gravitation, Masse, Sonne, Magnetfeld, Erde, Planet, Lebewesen, Insekt, Evolution, Intelligenz, Naturgesetze, Gedankenexperiment.

Produktion: Jasper James, ZDF 2018.

Verkauf: Nicht im Angebot.

VOD: Bis 14.04.2021.

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.