Berufsbild: Anlagen- und Apparatebauer EFZ

Daniel Liska lernt Anlagen- und Apparatebauer, kurz ANAP. Die vierjährige Lehre ersetzt die frühere Ausbildung zum Industrieschlosser und -schmied. Anlage- und Apparatebauer schneiden, biegen und montieren Bleche in allen Formen. Das gefällt dem 19jährigen Freestyle Motocrosser.

Video «Berufsbild: Anlagen- und Apparatebauer» abspielen

Berufsbild: Anlagen- und Apparatebauer

14 min, vom 26.11.2009

Didaktik

Der Film gehört zur Reihe «Berufsbilder aus der Schweiz». Vorgestellt werden Berufe, die über die berufliche Grundausbildung und höhere Berufsbildung erlernbar sind. Die Berufsbildung ermöglicht Jugendlichen den Einstieg in die Arbeitswelt und sorgt für Nachwuchs an qualifizierten Fach- und Führungskräften. Rund zwei Drittel der Jugendlichen in der Schweiz entscheiden sich weiterhin für diesen praxisbezogenen Weg.

Sämtliche Beiträge dieser Reihe sind online verfügbar. Sie eignen sich sowohl für die Berufskunde mit der ganzen Klasse als auch für die individuelle Arbeit. Als Unterrichtsmethoden bieten sich Gruppen- oder Klassendiskussionen sowie Vorträge an. Die Lernenden können sich auch selbständig mit den verschiedenen Berufen beschäftigen.

Das Arbeitsblatt dient der vertieften Auseinandersetzung mit dem Berufsbild. Mit den empfohlenen Links können die SchülerInnen weitere Informationen zum Beruf finden oder mit dem Interessenkompass nach alternativen Berufen suchen.

Stufe: Sek I, Sek II

Fächer: Berufskunde

Stichwörter: Beruf, Berufswahl, Lehre, Ausbildung, Industrie, AZW, Winpro, Laser, Lehrling, Lohn, ANAP, Anlagen- und Apparatebauer

Produktion: Regula Tobler. SF mySchool 2006

Verkauf: Online-Shop SRF mySchool

VOD: Unbegrenzt.

Technisches Problem

Aufgrund eines technischen Problems kann dieses Online-Video vorübergehend nicht abgespielt werden. Wir arbeiten an einer Lösung. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Sendung zu diesem Artikel