Zum Inhalt springen

Geschichte, Geografie Cooking History

Was hat Krieg mit Kochen zu tun? Einiges, wie Peter Kerekes in seinem Film zeigt. Anhand der Schicksale von Militärköchen gibt er einen Einblick in eine Welt, in der Kochen zur Kriegsstrategie wird. Eine Welt voller Sehnsüchte und Träume, inmitten von Zerstörung und Leid.

Legende: Video «Cooking History» abspielen. Laufzeit 51:00 Minuten.
Aus SRF mySchool vom 17.01.2013.

Didaktik

Es handelt sich um einen komplex gestalteten Dokumentarfilm, der eine anspruchsvolle Analyse sowohl im historischen als auch im gestalterischen Sinne erfordert.

Um den Film zu verstehen, braucht es einiges Vorwissen und die Bereitschaft, sich auf Ungewohntes einzulassen. «Cooking History» wird vor allem für höhere Klassen der Stufe Sek II zur spannenden Herausforderung.

Der Film bietet Möglichkeiten der Wissensvertiefung sowie Diskussions- und Arbeitspotential in den Fächern Geschichte, bildnerisches Gestalten und Medienkompetenz (Filmanalyse).

Voraussetzung für einen sinnvollen Einsatz im Unterricht ist allerdings eine vorgängige inhaltliche Heranführung an die Thematik durch die LehrerInnen (zu den politischen Hintergründen und dem Verlauf des deutschen Ostfeldzugs im Zweiten Weltkrieg; zu den Hintergründen der Auflösung Jugoslawiens, zu deren Verlauf etc.).

Stufe: Sek II

Fächer: Geschichte, Bildnerisches Gestalten, Medienkompetenz

Stichwörter: Koch, Militärküche, Feldküche, 2. Weltkrieg, Balkankrieg, Jugoslawien, Polen, Rezept, Russland, Oral History

Produktion: Peter Kerekes. Mischief Films 2009

Verkauf: Nicht im Angebot.

VOD: Bis 31.01.2015.

Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.