Corinne und ihr Geheimnis

Wer HIV-Positiv ist, leidet oft unter Stigmatisierungen. Das gilt auch für Corinne, die seit ihrer Geburt mit der Infektion kämpft. Aus Angst vor den Reaktionen des Umfelds hat ihre Familie daraus ein Geheimnis gemacht. Doch die 17-Jährige will ihre Krankheit nicht mehr verstecken.

Video «Corinne und ihr Geheimnis» abspielen

Corinne und ihr Geheimnis

29 min, aus SRF mySchool vom 13.1.2017

Selbst ihre Pflegeeltern, bei denen Corinne seit ihrem 6. Lebensjahr wohnt, haben ihr die Krankheit jahrelang verschwiegen. Zu gross war die Angst vor der Ausgrenzung des Kindes in der Schule und im Freundeskreis, falls jemand davon erführe. Vor allem die möglichen Reaktionen anderer Eltern haben Klaus und Andrea davon abgehalten, über die Immunschwäche ihrer Tochter zu reden.

Auf dem Weg zum Erwachsenwerden setzt sich Corinne immer stärker mit Fragen über ihr eigenes Ich auseinander. Dabei kommt sie zum Schluss, dass sie endlich zu sich selbst stehen will und ihre Krankheit nicht mehr verheimlichen kann. Doch die Unsicherheit ist gross: Wie werden ihre Freunde reagieren? Werden sie weiterhin zur jungen Frau halten?

Die Filmemacherin Maike Conway hat Corinne 10 Jahre lang begleitet und zeigt mit ihrem Beitrag, wie die junge Frau diesen mutigen Schritt macht.

Stufe: Sek I, Sek ll

Fächer: Gemeinschaft, Lebenskunde, Biologie, Ethik

Stichwörter: Humane Immundefizienz, HI-Virus, Retroviren, Vorurteile, Ausgrenzung, Ansteckungsangst, Pubertät, Pflegekind, Immunsystem, Blutwerte, Aufklärung

Produktion: Maike Conway. Tellux Film ZDF 2015.

Verkauf: Nicht im Angebot.

VOD: Bis 30.09.2019.

Sendung zu diesem Artikel