Die Karten der Grossen Entdecker

Von Kolumbus zu Cook: Auf ihren Expeditionen erkundeten die grossen Entdecker die Grenzen der Ozeane und entdeckten die verborgensten Winkel der Erde. Sie zeichneten die Karte der Welt. Doch wie segelt man in die unbekannte Ferne, wenn man nur eine Karte besitzt, die aus antiken Zeiten stammt?

Eine Zeichnung zeigt 5 Männer in einem Raum, die eine grosse Karte studieren.

Bildlegende: Um die Karte der Welt zu zeichnen, riskierten die grossen Entdecker ihr Leben. SRF/Grand Angle Productions

Die lebensgefährlichen Abenteuer der grossen Entdecker führen durch vier Jahrhunderte, hin zu den Grenzen der Ozeane und zu den letzten unentdeckten Flecken der damaligen Welt.

Die Risiken, die Magellan, Vespucci oder Cook dabei eingingen, waren gewaltig. Wie soll man es mit den Ozeanen und deren äussersten Grenzen aufnehmen, wenn man an Dämonen und das Meer der Schatten glaubt? Wie kann man in die unbekannte Ferne segeln, wenn man nur eine Karte besitzt, die aus antiken Zeiten stammt?

Es war ein weiter Weg, den Aberglauben zu überwinden und die Welt so wahrzunehmen, wie sie sich uns heute darstellt. Mit ihren Expeditionen rund um den Globus ermöglichten es diese Seefahrer und Pioniere der Kartografie, die Karte der Welt zu zeichnen.

Mit dem iPad auf Expedition

Mit welchen Instrumenten navigierten die Seefahrer? Über welche Ausrüstung verfügten sie und worin unterscheiden sich die Karten der verschiedenen Epochen? Das Unterrichtsmaterial liefert den Lernenden einen spannenden und lehrreichen Einblick in die gefährlichen Abenteuer der grossen Entdecker. Wie üblich steht das Begleitmaterial in Form von PDF- und Word-Dokumenten zur Verfügung. Darüber hinaus ist auch ein neues iBook für den Einsatz im Unterricht erhältlich.

Das kostenlose iBook mit Lernzielen, interaktiven Übungen, Filmsequenzen und Bildergalerien ist in vier Kapitel unterteilt:

  • Von Marco Polo bis Bartolomeu Dias
  • Das Wettrennen um die Weltherrschaft
  • Cook und La Pérouse zur Zeit der Aufklärung
  • Chronologie der KartografieDie Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig. Für die Arbeit mit der ganzen Klasse kann das iBook mit dem Beamer projiziert werden. Sind genügend iPads vorhanden, können die Kapitel in Einzelarbeit behandelt werden. Das iBook kann auch zur Repetition und zur Prüfungsvorbereitung eingesetzt werden.

Um die Quizfragen und Lückentexte abzurufen, ist eine Internetverbindung notwendig. Die Filmausschnitte und Slideshows können auch offline betrachtet werden.

Stufe: Sek I, Sek II

Fächer: Geschichte, Geografie

Stichwörter: Nautik, Seefahrt, Vespucci, Magellan, Bougainville, La Pérouse, Cook, Nordwestpassage, Kartografie, Längengrad, Breitengrad, Navigation, Schifffahrt, Forscher, Ozean, Reise, Neue Welt

Produktion: Katia Chapoutier. Grand Angle Productions 2009

Autor des Unterrichtmaterials: Jonny Reichlin

Verkauf: Nicht im Angebot.

VOD: Bis 31.12.2016.

Das iBook zum Film

Das iBook zum Film

Mit einem Klick auf den folgenden Link laden Sie das 237 MB grosse iBook herunter: Download. Je nach Internetverbindung kann es einige Minuten dauern, bis eine Meldung erscheint. Für den Download empfehlen wir den Safari-Browser.

Verwandte Reihe

Drei Männer an einem Feldstecher bei strahlendem Sonnenschein.

Grosse Entdecker

Sendung zu diesem Artikel