Zum Inhalt springen

Gesellschaft, Ethik, Religion Die Märchenbraut

Tagtäglich erzählt Herr Maier im Fernsehen Märchen. Als er eines Tages ein Glöckchen findet, ruft er ungewollt den bösen Zauberer Rumburak herbei. Gemeinsam reisen sie ins Märchenreich, wo einiges schief läuft. Damit nimmt die Geschichte des tschechischen Kultmärchens von 1979 ihren Anfang.

Ein Gruppenfoto mit den Protagonisten der Reihe «Die Märchenbraut».
Legende: Die Welt der Menschen und das Märchenreich sind in Aufruhr: Nur mit vereinten Kräften kann der böse Zauberer Rumburak gestoppt werden. SRF

Nachdem Herr Maier im Märchenreich Rotkäppchens Wolf erschossen hat, wird Rumburak dafür verantwortlich gemacht. Zur Strafe muss er fortan den Wolf ersetzen, was dem gefürchteten Zauberer gar nicht gefällt. Mit Hilfe eines Zaubermantels und eines Zauberrings flieht Rumburak in die reale Menschenwelt, wo er auf schreckliche Rache sinnt. Er nimmt die Gestalt und das Leben von Herrn Maier an und erzählt im Fernsehen alle Märchen völlig falsch.

Die Folgen für das Märchenreich sind furchtbar. Natürlich kann Hyazinth, König des Märchenreichs, nicht tatenlos zusehen. Gemeinsam mit dem Hofzauberer Vigo sowie den Prinzessinnen Arabella und Xenia reist er in die Welt der Menschen, um Rumburak das Handwerk zu legen.

Zeitlose Geschichten

In den 1980er Jahren begeisterte «Die Märchenbraut» des Regisseurs Václav Vorlícek und des Drehbuchautors Miloš Macourek ein Millionenpublikum in ganz Europa. Die tschechische Fantasy-Kinderserie lässt Märchenfiguren in der wirklichen Welt auftauchen und umgekehrt Menschen die fabelhafte Märchenwelt besuchen. Das Besondere an der zeitlosen Produktion ist die kritische Auseinandersetzung mit der modernen Gesellschaft und dem Sozialismus der damaligen Tschechoslowakei.

Stufe: PS, Sek I, Sek II

Fächer: Räume, Zeiten, Gesellschaften / Deutsch / NMG

Stichwörter: Geschichten, Fantasie, Märchen, Erzählkunst, Fantasy, Filmstudio Barrandov, Die schöne Arabelle und der Zauberer, Saxana und die Reise ins Märchenland

Produktion: Miloš Macourek, Václav Vorlícek. WDR 1979

Verkauf: Nicht im Angebot.

VOD: 7 Tage nach TV-Ausstrahlung.

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.