Zum Inhalt springen

Aktuell «Frégate» – die neue Königin unter den Kühen

In Aproz VS ist der Entscheid gefallen: Im Final setzte sich die Eringerkuh «Frégate» gegen die überraschend starke Jungkuh «Castagne» durch. Der Titel bleibt damit im Oberwallis. Wie das Leben unseres Nationaltiers jenseits königlicher Kämpfe aussieht, zeigt die Reihe «Kuh-Schweiz?».

die Kühe Frégate und Castagne stehen sich bei ihrem Kampf in der Finalrunde gegenüber.
Legende: «Frégate» bei ihrem Kampf in der Finalrunde gegen die überraschend starke Jungkuh «Castagne». Keystone

Rund 180 Kühe der Eringer-Rasse haben am Sonntag bei den traditionellen Walliser Kuhkämpfen um die Krone gekämpft. Durchsetzen konnte sich schliesslich «Frégate» von Bernard und Renée Constantin aus Salgesch.

«Frégate» stammt wie die letztjährige Königin «Cobra» aus dem Oberwallis. Die Titelhalterin schied bereits vor dem Final aus. Viele Kuhkämpfe dauerten dieses Jahr aussergewöhnlich lange, manche Kühe kämpften über eine halbe Stunde. Einer der letzten Kämpfe dauerte sogar eine Stunde und fünf Minuten.

Doch wie steht es um das Leben des Schweizer Nationaltiers jenseits königlicher Kämpfe? Die Reihe «Kuh-Schweiz?» beleuchtet Erfreuliches und Bedenkliches aus dem Leben der Schweizer Kühe.