Zum Inhalt springen
Inhalt

Wirtschaft, Politik Geld und Politik

Geld regiert die Welt – so der Volksmund. Doch wie steht es um die Politik? In vielen westlichen Demokratien muss die Parteienfinanzierung offen gelegt werden. Jedoch nicht in der Schweiz und den USA. Der Einfluss von potenten Geldgebern ist umstritten.

Didaktik

Das Dossier «Geld und Politik» besteht aus drei Beiträgen und beleuchtet den Einfluss des Geldes auf die Politik in den USA und in der Schweiz. Es wird gezeigt, dass gerade in der urdemokratischen Schweiz keine Transparenz bezüglich Parteienfinanzierung herrscht und über konkrete Zahlen nur ungern geredet wird.

Die Richtzeit für das gesamte Dossier beträgt drei Lektionen. Auf detailliertere Zeitangaben zu einzelnen Unterrichtssequenzen wird bewusst verzichtet, um die didaktische Flexibilität zu wahren.

Stufe: Sek II

Fächer: Wirtschaft

Stichwörter: Politik, Geld, Schweiz, Wahlkampf, Einfluss, Transparenz, Parteienführung, Parteienfinanzierung, Bezahlung, Beeinflussung

Produktion: ECO 2012, Rundschau 2011, 10vor10 2012

Verkauf: Nicht im Angebot.

VOD: Unbegrenzt.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

  • Kommentar von Denise Casagrande, 8444 Henggart
    Der Schweizer Verwaltungsapparat ist viel zu gross, zu teuer, nicht transparent, nicht effizient, unkontrolliert, mit zu vielen "Schwachstellen" in den verschiedenen überholungsbedürftigen, da unsinnigen "Kantönligeist-Systemen", welche man längst hätte "ausmisten und abspecken" sollen! Die vielen - die PolitikerInnen - teuren LobbyistenInnen, müssen klar reduziert werden, da die negative Beeinflussung offensichtlich und viel zu gross ist. "Wer beisst schon die Hand, welche ihn/sie füttert"?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
  • Kommentar von Denise Casagrande, 8444 Henggart
    Schweizer Politik = Geldgier - lukrative, beeinflussende VR-Mandate - Vetternwirtschaft, Korruption, Eigeninteressen verfolgende PolitikerInnen = VOLKS-POLITIK?? NEIN, aber - teilweise von "Fremdgeld" und Habgier beeinflusste, unchristliche, unsoziale, nicht liberale, dafür ausbeuterische, rücksichtslose VOLKS - ZERTRETER/INNEN! "Offen, aber nicht ehrlich und schon gar nicht transparent" "IHREM VOLK" gegenüber! Ein VERBOT von lukrativen VR-Mandaten für aktive PolitikerInnen!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten