Im Lauf der Zeit

Was, wenn Einstein die Amerikaner nicht vor der Atombombe gewarnt hätte? Was, wenn sich 3 Ingenieure nicht geopfert hätten, um die Tschernobyl-Katastrophe einzudämmen? Historische Gedankenspiele ermöglichen eine neue Sicht auf die Vergangenheit und können das Verständnis der Gegenwart verbessern.

Video «Trailer «Im Lauf der Zeit»» abspielen

Trailer «Im Lauf der Zeit»

0:49 min, vom 28.5.2017

Die Gegenwart ist das vorläufig letzte Ereignis in einer Abfolge von unzähligen Ereignissen. Sie lässt sich besser verstehen, wenn man diese Abfolge nachvollziehen kann. Doch der Verlauf der Weltgeschichte sollte nicht als vorgezeichnet verstanden werden. Die Vergangenheit steckt voller Schlüsselmomente, die ein anderes Ende hätten finden können.

Die Präsidentschaft eines Afroamerikaners wäre ohne die Verhaftung der mutigen Rosa Park wohl nur ein Traum von Martin Luther King geblieben. Ohne Darwins Reise zu den Galapagos-Inseln wäre unsere Sicht auf das Leben von dogmatischen Lehren geprägt geblieben. Doch was wenn Parks ihren Platz im Bus nicht behauptet hätte und Darwin seine Reise nie angetreten wäre?

Mit Hilfe solcher Gedankenspiele beleuchtet die Reihe «Im Lauf der Zeit» Schlüsselmomente der Menschheitsgeschichte. Oft sind dies Ereignisse, deren Bedeutung anfänglich keiner erkennen konnte. Dadurch eröffnet sich ein einzigartiger Blick auf die Geschichte.

Stufe: Sek I, Sek II

Fächer: Geschichte

Stichwörter: Kalter Krieg, Mittelalter, Antike, Segregation, Rassentrennung, Asien, Menschheitsgeschichte, Krieg, Feldherr, Albert Einstein, Alexander der Grosse, Jimi Hendrix, Richard Löwenherz, Dschingis Khan, Konfuzius, Neil Armstrong, Adolf Hitler

Produktion: Pierre Lergenmüller, Jean Mach. MAD Films 2016.

Verkauf: Nicht im Angebot.

VOD: 30.11.2019.

Sendung zu diesem Artikel