Mein Idol Messi – auf Talentsuche in Argentinien

Batistuta, Maradona oder Messi: Die argentinische Fussballschmiede ist eine der erfolgreichsten überhaupt. Viele Kinder träumen von einer Fussballprofi-Karriere und davon, der Armut zu entfliehen – und zahlen dabei einen hohen Preis. Nur wenige schaffen es letztlich an die Spitze.

Video «Mein Idol Messi – auf Talentsuche in Argentinien» abspielen

Mein Idol Messi – auf Talentsuche in Argentinien

55 min, aus SRF mySchool vom 12.6.2014

«Auf jeden Spieler, der es an die Spitze schafft, auf jeden Messi und Maradona, kommen tausende Kinder, die niemals ihr Ziel erreichen». Der Fussball-Agent Amalio Flores kennt sich in der argentinischen Fussballwelt aus. Und er kennt auch deren Schattenseiten.

Viele Kinder leiden unter dem enormen Druck, der von den Eltern kommt. In ihrer Armut setzen diese die ganze Hoffnung auf den Sohn, den künftigen Fussballstar. Hinterhältige Agenten, trügerische Verträge, überzogene Forderungen der Clubs und eiserne Trainings: Der Weg an die Spitze ist beschwerlich.

In der Dokumentation «Mein Idol Messi – auf Talentsuche in Argentinien» zeigt der preisgekrönte Regisseur Hernán Zin, wie die argentinische Fussballschmiede funktioniert, und warum sie so erfolgreich ist. Sein schonungsloser Blick zeigt aber auch, wie die Kinder in diesem System leiden.

Stufe: Sek I, Sek II

Fächer: Bewegung und Sport, Geografie, Lebenskunde

Stichwörter: Armut, Fussballkarriere, Ausbildung, Argentinien, Talent, Spielervermittler, Agent, Talentschmiede, Talentsuche, Nachwuchs

Produktion: Hernán Zin. Onza Distribution 2013

Verkauf: Online-Shop SRF mySchool

VOD: Bis 31.05.2017.

Sendung zu diesem Artikel