Zum Inhalt springen

Medien und Informatik Netwars – Krieg im Netz

Flughäfen, Atomkraftwerke, Finanzinstitute: Unsere gesamte technische Infrastruktur ist digital vernetzt – und verwundbar. Versierte Hacker können mit Angriffen grosse Schäden anrichten, denn Schwachstellen gibt es viele. Ein Blick in die verborgene Welt des Cyberkriegs.

Legende: Video Netwars – Krieg im Netz abspielen. Laufzeit 52:00 Minuten.
Aus SRF mySchool vom 01.12.2015.

Die moderne Industrietechnik ist in Gefahr, denn ihre digitale Technologie hat zahlreiche Schwachstellen. Ian West, Direktor für Cybersicherheit bei der Nato, formuliert die Bedrohung folgendermassen: «Ein Einzelner mit einem einzigen Laptop könnte ebenso viel, wenn nicht mehr zerstören, als eine konventionelle Bombe».

Doch können Hacker tatsächlich Flugzeuge vom Himmel holen und Atomkraftwerke sabotieren? Was ist Sciene-Fiction, was Realität? Um diesen Fragen nachzugehen, taucht Marcel Kolvenbach ein in die verborgene Welt des Cyberkriegs. Seine Spurensuche führt den Filmautor in die Cyberwaffen-Schmieden von Israel, zu patriotischen Hackern nach China und an die grösste Hackerkonferenz der Welt in den USA.

Angriff auf Bestellung

In Deutschland macht indes ein Hacker aus Berlin die Probe aufs Exempel: Mit Laptop bewaffnet rückt er aus, um einen Stromversorger an der deutsch-französischen Grenze zu hacken. Ein Angriff auf Bestellung, denn der Geschäftsführer möchte wissen, wie gefährdet sein Unternehmen ist. Die Ergebnisse der digitalen Attacke erschrecken und werden seitdem in der Energiebranche heiss diskutiert. Eine absolute Sicherheit werde es nie geben, fürchten die Beteiligten. Cyberwar-Experten wie Dr. Sandro Gaycken und Professor Volker Roth fordern darum ein Umdenken und neue IT-Systeme: «Der Computer muss neu erfunden werden.»

«Netwars – Krieg im Netz» zeigt, wie durch die fortschreitende Virtualisierung der physikalischen Infrastruktur auch die mächtigsten Waffen und komplexesten Systeme durch die digitale Hintertür angreifbar werden.

Stufe: Sek I, Sek II

Fächer: Medienbildung/ICT und Medien

Stichwörter: Stuxnet, Code, Edward Snowden, Geheimdienst, Frank Boldewin, IT-Sicherheitsexperte, Viren, Firewall, Trojaner, Schadsoftware, Buschehr, Iran, Pentagon, Operation Olympic Games, Ian J. West, David E. Sanger, Nachrichtendienste, asymmetrische Kriegsführung, Cyber-Sicherheit, Industriespionage

Produktion: Marcel Kolvenbach. Filmtank 2014

Verkauf: Nicht im Angebot.

VOD: 31.10.2018.

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.