Ninja – Japans Schattenkrieger

Blitzschnelle Kämpfer, lautlose Mörder: Viele kennen die Ninja als mythische Gestalt der Nacht. Doch nur wenige wissen, dass der Mythos der unbesiegbaren Krieger einen wahren Kern hat.

Video «Ninja – Japans Schattenkrieger» abspielen

Ninja – Japans Schattenkrieger

51 min, aus SRF mySchool vom 20.11.2014

Ninja-Kommandos konnten beinahe jede Festung in Brand setzen, Armeen ausspionieren oder Chaos und Panik hinter feindlichen Linien verbreiten. Die gefürchteten Krieger lebten seit dem 14. Jahrhundert westlich vom heutigen Kyoto als Clan von Elitesöldnern.

Ein Ninja mit einer Rauchpetarde.

Bildlegende: Ninjas waren Meister der Täuschung und wurden als Kundschafter, Spione, Saboteure oder Meuchelmörder eingesetzt. Urban Canyons/SRF

Vielseitige Kämpfer

Für ihre Einsätze mussten die Ninja nicht nur körperlich extrem fit sein, sondern waren auch Meister der Täuschung und verfügten über ein erstaunliches Wissen in Psychologie, Astrologie und Chemie. So konnten sie Bomben bauen und wussten, wie man aus Pflanzen oder Tierstoffen Heilmedizin, Gifte und Betäubungsmittel herstellt.

Der Film erzählt die Geschichte des Jungen Tanba, der in seinem Dorf vom Grossvater zum Ninja-Meister erzogen wird. Jahre später steht Tanba als Anführer seines Clans den Armeen von Japans mächtigstem Kriegsfürsten in einer Schlacht gegenüber. Diese soll das Schicksal der Ninja besiegeln.

Für den Dokumentarteil ist es dem Filmteam gelungen, einen der letzten lebenden Ninja-Meister vor die Kamera zu bekommen – Jinichi Kawakami. Er öffnet die Tore zur verborgenen Ninja-Schule und demonstriert mit seinen Schülern das verblüffende Wissen, die Waffen und Kampftechniken, mit denen die Ninja unter ihren Feinden Angst und Chaos verbreiteten.

Stufe: Sek II

Fächer: Geschichte, Geografie

Stichwörter: Japan, Kampfkunst, Shogun, Söldner, Spionage, Samurai, Ninjutsu, Iga, Koka, Guerillataktik, Nobukatsu

Produktion: John Wate, Sebastian Peiter. Urban Canyons 2014

Verkauf: Nicht im Angebot.

VOD: Bis 31.08.2017.

Sendung zu diesem Artikel