Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Gestalten, Musik Soundtracks: Lieder, die Geschichte schrieben

Nena sang von Freiheit im geteilten Deutschland. James Brown mobilisierte gegen Rassendiskriminierung und die Village People machten sich für Rechte von Homosexuellen stark. Ihre Songs trafen den Nerv der Zeit, gaben Unterdrückten eine Stimme und verliehen so manchen Sternstunden ihre Magie.

Drei Magazin-Covers.
Legende: Rolling Stones, Billy Idol oder David Bowie: Auch sie haben ihre Spuren in der Geschichte hinterlassen. SRF

Bis heute treibt es den Menschen Tränen der Erleichterung in die Augen, wenn sie das Pfeifen aus dem Scorpions-Klassiker «Wind of Change» hören. Es war der «Song der Wende», als 1989 die Berliner Mauer fiel. «We shall overcome» sangen die Menschen als Mahnmal der Diskriminierung schwarzer US-Bürger in den 1960er-Jahren.

Lieder, die den Nerv der Zeit treffen, haben die Macht, Grosses zu leisten: Sie mobilisieren ganze Generationen und ermutigen sie, sich gegen Unrecht zu wehren und zu protestieren.

«Soundtracks: Lieder, die Geschichte schrieben» zeigt, wie bekannte Songs, geschichtliche Ereignisse und Bewegungen begleiteten. Dabei spielen Musikerinnen und Musiker wie Nena, David Hasselhoff, Joe Cocker und viele mehr eine entscheidende Rolle.

Stufe: Sek I, Sek II

Fächer: Geschichte, Musik

Stichwörter: Legenden, Joe Cocker, Aretha Franklin, Rock, Pop, Protest, Protestbewegung, Emanzipation, Protestlieder, Politik, Unterdrückung

Produktion: CNN Films 2017.

VOD: Bis 31.03.2023.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.