Tschernobyl

Fast 30 Jahre ist es her, seit es zum schlimmsten Atomunfall in der Geschichte der Menschheit gekommen ist. In dieser kurzen Zeit mussten Flora und Fauna lernen, mit der Ausnahmesituation zu leben. Doch noch immer geht eine grosse Gefahr vom havarierten Reaktor aus.

Eine Absperrung mit dem Symbol für Radioaktivität am Rande der Sperrzone in Tschernobyl.

Bildlegende: Seit 28 Jahren ist das Gebiet rund um den Reaktorblock 4 Sperrzone. Keystone

Didaktik

Die vier Beiträge befassen sich mit verschiedenen Aspekten der Atomkatastrophe von Tschernobyl. Mit eindrücklichen Bildern und kritischen Fragen wird die Situation 25 Jahre nach dem Super-GAU aufgezeigt.

Die nachfolgende Unterrichtseinheit behandelt nicht alle gezeigten Probleme. Somit sind nur einige Filmausschnitte für die Erarbeitung der vorliegenden Arbeitsblätter notwendig. Lektion 3 und das Arbeitsblatt 3 beziehen sich auf den Beitrag «Tschernobyl – Strahlenalarm in der Schweiz» aus der Reihe «Zeitreise».

Da die SchülerInnen die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl nicht miterlebt haben, ist es wichtig, diese als Einführung in der Klasse zu besprechen. Zusätzliche Informationen über Radioaktivität helfen, die Beiträge besser zu verstehen. Die vorliegenden Arbeitsblätter konzentrieren sich einerseits auf diese Informationen, andererseits thematisieren sie Gefahren und Folgen einer radioaktiven Verstrahlung.

Eine Fülle von aktuellen Themen bietet sich im Anschluss zur Vertiefung an, z.B. die Entsorgung von radioaktivem Müll oder der Atomausstieg. Bei einer vertieften Auseinandersetzung in Form eines Projekts muss die Lehrperson die Aufträge dem Leistungsniveau der Klasse anpassen. Die aufgeführten Links sind eine kleine Auswahl aus dem riesigen Angebot an Unterlagen.

Stufe: Sek I, Sek II

Fächer: Natur und Technik, Physik, Geografie

Stichwörter: Super-Gau, Kernschmelze, Atomkraftwerk, Atomunfall, Mutationen, Fukushima, Radioaktivität, Kernkraftwerk, Strahlen, Sievert, Becquerel, Kontaminierung, Sperrzone, Ukraine

Produktion: Mario Nottaris, Nicole Ulrich, Andrea Fischli. Einstein 2011

Verkauf: Nicht im Angebot.

VOD: Unbegrenzt, ausser der dritten Folge. Diese steht aus rechlichen Gründen nur bis zum 28.02.2017 online zur Verfügung.

Sendung zu diesem Artikel