Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Gesellschaft, Ethik, Religion Wie geht es weiter mit dem Corona-Virus?

Impfung? Zweite Welle? Immunität? Wissenschaftler zerbrechen sich die Köpfe über den weiteren Verlauf der Pandemie. Welche Szenarien möglich sind und was man heute schon weiss, erklärt Raphi.

Video
Wie geht es weiter mit dem Corona-Virus?
Aus Clip und klar! vom 05.05.2020.
abspielen

Läden und Restaurants dürfen bald wieder öffnen und die Schulen nehmen den Unterricht wieder auf. Schritt für Schritt kehrt in der Schweiz und in einigen anderen Ländern ein Stück Normalität zurück. Das Coronavirus ist aber noch lange nicht besiegt.

Wissenschaftler rechnen damit, dass es mindestens bis im Frühling 2021 dauert, bis sie einen Impfstoff gegen das Virus gefunden haben – wenn ihnen das überhaupt gelingt. Aber auch mit einem wirksamen Impfstoff könnte sich das Virus verändern – mutieren – und in gewissen Zeitabständen neue Epidemien auslösen. Experten vermuten, dass noch in diesem Jahr eine zweite Welle auf uns zukommt, also wieder mehr Menschen an dem Virus erkranken.

Wissenschaftler und Ärzte wissen aber zum jetzigen Zeitpunkt noch zu wenig über das Virus, um verlässliche Aussagen machen zu können. Raphi erklärt den heutigen Wissensstand und zeigt, welche möglichen Szenarien auf uns zukommen könnten.

LP 21-Bezug

Die Schülerinnen und Schüler...

Schulstoff leicht gemacht!

Schulstoff leicht gemacht!

Was erforschen Bioniker? Warum schwimmt ein Schiff? Wie funktioniert unser Gehirn und was ist eigentlich Foodwaste? Antworten liefert «Clip und klar!» – auch auf YouTube, Link öffnet in einem neuen Fenster.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.