Zum Inhalt springen

Physik, Chemie, Biologie Wieso sind Bienen so wichtig?

Bienen sind nicht nur für Pflanzen, sondern auch für Menschen von grosser Bedeutung. Sie bestäuben die Flora und sorgen so dafür, dass die Menschen Gemüse und Früchte verzehren können. Doch den Bienenvölkern drohen auch Gefahren! Reena erklärt dir, warum und was du dagegen machen kannst.

Ohne Bienen könnten viele Pflanzen sich nicht vermehren. Diese fliegen die Blüten an, nehmen die Pollen auf und bestäuben damit die nächste Pflanze auf ihrem Flug. Diese Arbeit ist auch wichtig für die Menschen: Rund 70 Prozent aller Pflanzenarten, die der Mensch verspeist, werden durch das Insekt bestäubt.

Doch der Mensch geht arglos mit den fleissigen Bestäubern um. Weil in Städten grosse Flächen überbaut sind, finden die Bienen dort kaum Blütenpflanzen und damit zu wenig Nahrung. Ausserdem machen ihnen Pflanzenschutzmittel und ein tückischer Parasit zu schaffen. Doch sowohl die Politik, als auch jeder Einzelne kann etwas gegen das Bienensterben unternehmen.

Lehrplan-21 Bezug

Die Schülerinnen und Schüler ...

NMG.2.2 d, Link öffnet in einem neuen Fenster: … können erklären, welche Tiere oder Pflanzen voneinander abhängig sind und Vermutungen über Wechselwirkungen zwischen Lebewesen anstellen.

NMG.2.2 e, Link öffnet in einem neuen Fenster: … können zu Wechselwirkungen in Lebensräumen Informationen sammeln und schematisch darstellen.

Schulstoff leicht gemacht!

Schulstoff leicht gemacht!

Wie wird aus Wasser Strom? Warum ist Schlaf wichtig und was hat es mit den Kinderrechten auf sich? Antworten liefert «Clip und klar!» – auch auf YouTube., Link öffnet in einem neuen Fenster

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.