Zimmertausch Altersheim und WG

Das Bett ist zu tief, die Teller im Regal zu hoch. Im Alter wird das Leben in einer WG zum Abenteuer. Und wie ist es im Altersheim? Eine 23jährige und eine 80jährige tauschen für ein paar Tage ihr Zuhause. Dabei stossen sie auf Grenzen, lustige Situationen und Einsamkeit.

Video «Zimmertausch: Altersheim und WG» abspielen

Zimmertausch: Altersheim und WG

20 min, aus SRF mySchool vom 11.10.2013

Wie lebt es sich als junge Person in einem Altersheim? Und kommt ein älterer Mensch in einer Wohngemeinschaft zurecht? Die 23jährige Stephanie Stöckli und die 80jährige Heidi Schönenberger wagen den Versuch. Sie tauschen für einige Tage ihre Zimmer.

Schnell erkennen sie die Tücken, die in den fremden vier Wänden auf sie warten: In der WG ist das Bett für Heidi Schönenberger zu tief und das Geschirr im Regal zu hoch. Im Altersheim gehen dafür ab neun Uhr die Lichter aus. Für die lebhafte Stephanie Stöckli eine ungewohnte Situation.

Der Film gewährt Einblicke in das Leben zweier Frauen in unterschiedlichen Lebensabschnitten und fremden Umgebungen. Er regt zum Nachdenken an, lässt aber auch Schmunzeln.

Stufe: Sek I, Sek II

Fächer: Lebenskunde, Gesellschaft

Stichwörter: Wohngemeinschaft, Altersheim, Rentner, Kommune, Alter, Senioren, Gemeinschaft, Einsamkeit, Freizeit, Jugend

Produktion: Rachel Honegger, André Ruch. SRF 2012

Verkauf: Nicht im Angebot.

VOD: Unbegrenzt.

Sendung zu diesem Artikel