Zuflucht gesucht

Fünf animierte Kurzfilme, fünf Schicksale von Flüchtlingskindern aus Afghanistan, Eritrea, Zentralasien, Iran und Simbabwe. Ali, Hamid, Rachel, Navid und Juliane erzählen von ihrer Flucht, ihren Ängsten und Sorgen. Und wie sie in einer für sie neuen Welt ankommen – Europa.

Eine Zeichnung eines Mädchens, umgeben von Stacheldrahot, hohen Mauern und Gitterstäben.

Bildlegende: Ängste, Sorgen und eine für sie neue Welt – Europa. «Zuflucht gesucht» erzählt in fünf animierten Kurzfilmen vom bewegenden Schicksal von Flüchtlingskindern. Mosaic Films

Ali flieht mit seiner Grossmutter aus Afghanistan. Mit seinen Eltern hat er erst viereinhalb Jahre später wieder Kontakt. Hamid muss seinen Vater in Eritrea zurücklassen. Später erfährt der Zehnjährige, dass dieser tot ist. Rachel aus Zentralasien kommt bereits als Kind nach Europa und hier in Ausschaffungshaft. Sie wird in ihr Heimatland abgeschoben. Erst beim zweiten Versuch darf Rachel bleiben. Navid aus dem Iran lernt schon früh, dass er als Kurde im eigenen Land nicht willkommen ist. Und Juliane aus Simbabwe, die als Waise aufwächst, begegnet rein zufällig ihrer Mutter wieder. Die beiden entscheiden sich, in Europa ein neues Leben aufzubauen.

Eine Zeichnung eines Jungen, der von seiner Mutter umarmt wird.

Bildlegende: Viele der Kinder sind traumatisiert von ihren Erfahrungen und der Flucht ins Ungewisse. Mosaic Films

Kein Zuhause, keine Geborgenheit

Die ausdrucksstarken Trickfilm-Animationen erzählen von den bewegenden Schicksalen der fünf Kinder. Von den Gründen ihrer Flucht aus der Heimat, dem Verlust von Freunden und Verwandten und vom Ankommen in einer für sie neuen Welt – Europa. Die Kinder sprechen über ihre Ängste und Sorgen und die Zukunft, die sie sich erhoffen.

Ali, Hamid, Rachel, Navid und Juliane wissen, was es bedeutet, in einer unsicheren Umgebung aufzuwachsen. Sie verliessen ihre Heimat, um sich an einem unbekannten Ort ein neues Leben aufzubauen. In der Fremde kennen sie weder die Sprache noch haben sie Freunde. Viele der Kinder sind traumatisiert von ihren Erfahrungen und der Flucht ins Ungewisse. Der Weg in die Normalität dauert lange. «Zuflucht gesucht» zeigt Schicksale, die sich täglich tausendfach wiederholen.

Stufe: PS, Sek I

Fächer: NMG, Gesellschaft, Gemeinschaft, Ethik

Stichwörter: Migration, Familie, Flüchtlinge, Migrationspolitik, Asyl, Asylrecht, UNHCR, Migrationsbewegungen, Genfer Flüchtlingskonvention, Sans Papiers, posttraumatische Belastungsstörungen, Flüchtlingslager, Asylbewerber, BAG

Produktion: Andy Glynne. Mosaic Films 2012

Verkauf: Nicht im Angebot.

VOD: Bis 30.11.2017.

Sendung zu diesem Artikel