Zurück in die Römerzeit: Eine archäologische Spurensuche in Frick

Vor etwa 2000 Jahren in Frick: Damals wie heute hausten dort Menschen. Wer waren sie, wie lebten sie und was ist von ihnen noch übrig? Ein Grabungsteam macht sich auf die Spurensuche und taucht ein in die faszinierende Welt der Römer.

Video «Zurück in die Römerzeit: Eine archäologische Spurensuche in Frick» abspielen

Zurück in die Römerzeit: Eine archäologische Spurensuche in Frick

21 min, aus SRF mySchool vom 30.1.2015

Schicht für Schicht, Quadratmeter für Quadratmeter – ein Jahr Lang hat die Grabungsequipe der Kantonsarchäologie Aargau Zeit, das Grabungsareal in der Fricker Gänsackerstrasse zu untersuchen.

Von Oktober 2013 bis Ende September 2014 sind die Archäologen auf der Suche nach den Resten einer Siedlung aus der Römerzeit. Dabei kommen schwere Maschinen wie Baukran und Bagger genauso zum Einsatz wie filigrane Pinsel und Pinzetten.

Akribische Spurensuche

Zentimeterweise arbeitet sich das Team seinem Ziel entgegen und entdeckt dabei eine römische Reihenhaussiedlung, die unseren heutigen Reihenhäusern verblüffend ähnlich ist. Münzen, Glas, Geschirr, Schmuck – rund um die Siedlung stossen die Archäologen auf eine Unmenge an Funden aus der Römerzeit. Diese helfen ihnen dabei, sich ein genaues Bild der Siedlung und ihrer Bewohner zu machen.

Der Film zeigt, wie eine moderne archäologische Ausgrabung funktioniert. Das Kamerateam ist hautnah dabei, wenn römische Gräber geborgen und Münzen datiert werden. Die Grabung fördert auch einen antiken Kühlschrank zu Tage – und der sieht ganz anders aus, als man das sich vorstellen würde.

Stufe: PS, Sek I, Sek II

Fächer: Geschichte, Geografie

Stichwörter: Klassische Archäologie, Römer, römische Siedlung, Ausgrabung, Fundobjekte, Forschungsmethoden, Auswertung, Klassifizierung, Colonia Augusta Raurica, Vindonissa, Bözberg, Siedlungsgeschichte

Produktion: Niels Waibel. Maakii 2014

Verkauf: Nicht im Angebot.

VOD: Unbegrenzt.

Der Bestatter auf Spurensuche bei den Archäologen.

Mit dem Bagger oder mit der Pinzette – die Arbeit der Archäologen fasziniert. Zu diesem Schluss kamen auch Mike Müller und Samuel Streiff auf dem Filmset zur fünften Folge der aktuellen Staffel von «Der Bestatter». Die Dreharbeiten fanden auf der Grabungsstätte in Frick statt. mehr

Sendung zu diesem Artikel