Zwischen Handy und Koran

Sechs Personen und sechs Möglichkeiten, den Islam zu leben. In der Schweiz wohnhafte MuslimInnen stellen ihr religiöses Selbstverständnis in Kurzporträts vor. Die Art und Weise, dem Glauben nachzugehen, reicht von bedingungslosem Koranglauben bis zur differenzierten, interkulturellen Zurückhaltung.

Video «Zwischen Handy und Koran» abspielen

Zwischen Handy und Koran

25 min, vom 1.4.2011

Didaktik

Zu dieser Sendung finden Sie massgeschneidertes Unterrichtsmaterial zum Herunterladen. Es besteht aus einer Zusammenfassung und – falls vorhanden – Arbeitsblättern, Lektionsskizzen oder Hintergrundinformationen als PDF und Word-Dokument.

Das Begleitmaterial ergänzt die Lektionen optimal und in vielfältiger Weise: Es ermöglicht Diskussionen, Gruppenarbeiten und präzise Analysen. Die Schülerinnen und Schüler vertiefen damit ihr Wissen, werden zum kritischen Nachdenken angeregt und verlieren auch bei komplexen Sachverhalten nicht den Überblick.

Stufe: Sek I

Fächer: Religion

Stichwörter: Gesellschaft, Religion, Islam, Muslim, Kopftuch, Beten, Glauben, Koran, Integration, Moschee

Produktion: Museum der Kulturen Basel 2006

Verkauf: Museum der Kulturen Basel

VOD: Unbegrenzt.

Sendung zu diesem Artikel