Klavierquartette von Brahms und Mahler

Kammermusik von grossen Sinfonikern: sowohl Johannes Brahms als auch Gustav Mahler haben aber auch wegweisende Kammermusik komponiert. Zwei Jugendwerke, nämlich Klavierquartette dieser Komponisten bilden den Rahmen der Sendung. Der Pianist Brahms komponierte sein Klavierquartett Nr.1 op.

25 zwar mit 22 Jahren, stellte es aber erst sechs Jahre später fertig, der Pianist Mahler begann schon mit 15 Jahren an seinem Quartett zu schreiben, erhalten blieben aber nur Fragmente. Erstaufgeführt wurde das Werk übrigens erst 1964. Es spielen Nicholas Angelich, Renaud und Gautier Capuçon sowie Antoine Tamestit.