Aufgenommen

Wer andere bei sich aufnimmt, beweist Gastfreundschaft und Solidarität. Wer von Fremden aufgenommen wird, muss sich in neue Strukturen einfügen. Beide Seiten erzählen bei nachtwach.

Es vergeht kein Tag, ohne dass Flüchtlingsschicksale für tragische Schlagzeilen sorgen. Im Telefontalk nachtwach kommen Menschen zu Wort, die wissen, wie es ist, als Fremder an einem neuen Ort aufgenommen zu werden. Gleichzeitig öffnet Barbara Bürer die Telefonleitungen für Personen, die Türe und Herz für Unbekannte aufgemacht haben. Wie ist es, einen Flüchtling zu beherbergen? Was bedeutet es, ein Pflegekind in der Familie aufzunehmen? Wie verändert der Einzug der pflegebedürftigen Mutter den Alltag? Geschichten von Solidarität, Toleranz und Integration.

Schon vor der Live-Sendung kann die Redaktion über nachtwach@srf.ch kontaktiert werden. Und am Dienstag, 25. August, ab 23 Uhr unter der gratis Telefonnummer 0800 00 22 20.