Diskriminiert

Wo und wie findet Diskriminierung in der Schweiz statt? Dieser Frage geht Barbara Bürer im Telefontalk «nachtwach» nach.

Randgruppen und Minderheiten haben oft mit Vorurteilen zu kämpfen. Gleichgeschlechtliche Liebe, ein fremd klingender Name, die Hautfarbe, eine körperliche Behinderung oder Religion können Gründe für Ächtung sein. Das «nachtwach» Publikum erzählt, warum und wie es Diskriminierung erlebt hat. Dabei kommen Menschen zu Wort, die ausgegrenzt wurden, Benachteiligung erfahren haben und für ihre Akzeptanz kämpfen.

Schon vor der Livesendung kann die Redaktion über nachtwach@srf.ch kontaktiert werden. Und am Dienstag, 26. September ab 23.00 Uhr unter der Gratistelefonnummer 0800 00 22 20.