Im Zug

Verliebt, zerstritten, geschlagen, geliebt, verunglückt, getroffen: Zuhörerinnen und Zuschauer erzählen, wie eine Fahrt in der Eisenbahn die Weichen für ihr Leben neu- oder umstellte.

Im ratternden Viererabteil spielt sich das ganze Leben im Kleinformat ab. Man erlebt Konflikte um Freiheit und Grenzen, man trifft Seelenverwandte oder künftige Ex-Ehemänner, man lernt fremde Kulturen lieben oder hassen und nicht zuletzt begegnet man manchmal sich selbst: wenn man merkt, dass es Zeit zum Aussteigen, Anhalten oder Umsteigen ist, dass man ohne Ziel unterwegs ist oder mit dem falschen. Barbara Bürer redet mit Menschen, die pendelnd oder reisend auf der Schiene Momente erleben und erlebten, die ungewöhnlich, aufwühlend oder sogar wegweisend sind oder waren.

Schon vor der Live-Sendung kann die Redaktion über nachtwach@srf.ch kontaktiert werden. Und am Dienstag, 26. April, ab 23 Uhr unter der gratis Telefonnummer 0800 00 22 20.