Mein schwerster Gang

Reden statt Schweigen. Haltung bewahren, auch wenn einem zum Weinen zu Mute ist. Bleiben obwohl man flüchten will. Im Telefontalk nachtwach erzählen die Zuhörerinnen und Zuschauer von Situationen, die ihnen alles abverlangt haben.

Es sind Situationen, die man keinem wünscht: Als Firmenchef vor versammeltem Personal den Stellenabbau von 200 Personen verkünden. Als Mutter das Kind in den Tod begleiten. Vor Gericht dem eigenen Peiniger gegenübertreten. Als Ärztin niederschmetternde Diagnosen überbringen. Woher nimmt man in solchen Momenten die richtigen Worte, die nötige Kraft? Wie verändert so ein Ereignis das eigene Leben und jenes der Mitmenschen? Das Publikum berichtet von persönlichen Erfahrungen.

Schon vor der Live-Sendung kann die Redaktion über nachtwach@srf.ch kontaktiert werden. Und am Dienstag, 8. April, ab 23 Uhr unter der gratis Telefonnummer 0800 00 22 20.