Todesanzeigen

Sie fassen für die Öffentlichkeit Trauriges in Worte, lassen die Geschichte des Menschen dahinter aber meist nur erahnen. Sie können bei Hinterbliebenen viel auslösen, ein Leben würdigen oder Geschehenes verharmlosen.

Im Telefontalk «nachtwach» redet Barbara Bürer mit Zuhörerinnen und Zuschauern über Todesanzeigen. Darüber, was in der eigenen stehen soll. Wer die Anzeige schreiben darf. Was man erfahren kann, was nicht. Wer darin vorkommen muss. Wie man in Erinnerung bleiben will. Todesanzeigen können auch am Anfang einer Geschichte stehen, weil erst durch sie ans Licht kommt, was vorher niemand wusste. Erfahrungen, Gedanken und Erlebnisse rund um Todesanzeigen und Nachrufe gibt es in dieser Dienstagnacht.

Schon vor der Live-Sendung kann die Redaktion über nachtwach@srf.ch kontaktiert werden. Und am Dienstag, 12. November, ab 23 Uhr unter der gratis Telefonnummer 0800 00 22 20.