Ein hoher Preis

Wer für eine Tat einen hohen Preis bezahlt, muss in der Regel bitter dafür büssen. Das nachtwach-Publikum erzählt von Handlungen mit Folgen.

Ein Mann vergräbt sein Gesicht in seinen Händen
Bildlegende: Colourbox

Büssen kann oder muss man für gute und schlechte Taten: Der Whistleblower büsst für seine Ehrlichkeit. Der herzkranke Topmanager wird bestraft für seinen Lebenswandel. Die Unfallverursacherin hadert ein Leben lang wegen einer Sekunde der Unachtsamkeit. Wie lebt es sich mit der Schuld, etwas Schlimmes verursacht zu haben? Wie geht man mit den Konsequenzen einer folgenreichen Entscheidung um? Was, wenn alles anders kommt, als erwartet? Barbara Bürer öffnet die Leitungen für Menschen, die in ihrem Leben schon freiwillig oder unfreiwillig einen hohen Preis bezahlt haben.

Schon vor der Live-Sendung kann die Redaktion über nachtwach@srf.ch kontaktiert werden. Und am Dienstag, 13. September, ab 23 Uhr unter der gratis Telefonnummer 0800 00 22 20.

Moderation: Barbara Bürer