Geld

Ach, das liebe Geld! Es kann ein Segen, aber auch ein Fluch sein. Zuhörerinnen und Zuschauer erzählen, welchen Stellenwert das Geld in ihrem Leben hat.

Hand vor einem Stapel Münzen
Bildlegende: Das liebe Geld: ein ewiges Thema. Colourbox

Wie wichtig ist Geld in unserem Leben? Ständig ein Thema, weil wir jeden Franken umdrehen müssen, bevor wir ihn ausgeben? Oder kein Thema, weil wir genug haben und uns alles leisten können, was unser Herz begehrt? Wofür geben wir unser Geld gerne aus? Wofür würden wir keinen roten Rappen hergeben? Die einen geben ihr Geld grosszügig aus, nach dem Motto: Man lebt nur einmal und wer weiss schon, was morgen ist. Andere sparen wofür? Und warum überhaupt? Wie ist es, wenn man von einem plötzlichen Geldsegen überrascht wird? Oder in der Familie seit Generationen so viel Geld da ist, dass man sich das Arbeiten eigentlich ersparen kann oder könnte? Auf der anderen Seite: Was, wenn kein Geld mehr da, man bankrott ist? Menschen erzählen über ihre Beziehung zum Geld, ihr Leben mit sehr viel, ausreichend oder zu wenig Geld.

Schon vor der Live-Sendung kann die Redaktion über nachtwach@srf.ch kontaktiert werden. Und am Dienstag, 17. November, ab 23 Uhr unter der gratis Telefonnummer
0800 00 22 20.