Jenseits der Geschlechternorm

Entweder Mann. Oder Frau. Keine Unterscheidung haben wir so verinnerlicht wie diese. Vom Leben jenseits dieser Geschlechter-Polarität erzählt das nachtwach-Publikum nach Mitternacht.

Entweder Mann. Oder Frau. Und was gibt es dazwischen?
Bildlegende: Entweder Mann. Oder Frau. Und was gibt es dazwischen? Colourbox.com


«Ist es ein Junge oder ein Mädchen? wenn ein Kind zur Welt kommt, interessiert sich das Umfeld als allererstes für das Geschlecht des neugeborenen Wesens. Doch was, wenn sich das Geschlecht nicht eindeutig zuordnen lässt oder sich im Laufe der Jahre als nicht stimmig herausstellt? Gemäss Schätzung fühlen sich 40‘000 Menschen in der Schweiz nicht nur als das Geschlecht, dem sie nach der Geburt zugeordnet wurden. Nachtwach öffnet die Telefonleitungen nicht nur für sie, sondern auch für alle anderen, die sich in ihrem Leben jenseits der Geschlechternorm bewegen. Sei es als androgynes Model, als lesbisches Elternpaar oder als Dragqueen, die auf der Bühne bewusst mit den Geschlechtern spielt.

Schon vor der Live-Sendung kann die Redaktion über nachtwach@srf.ch kontaktiert werden. Und am Dienstag, 2. Dezember, ab 23 Uhr unter der gratis Telefonnummer
0800 00 22 20.

Moderation: Barbara Bürer