Luft

Zug um Zug atmen wir sie ein wie wichtig die Luft ist, merken wir jedoch oft erst, wenn sie uns langsam ausgeht, körperlich oder wirtschaftlich. Bei nachtwach erzählen Menschen, wie es ist, wenn die Luft dünn wird.

Der Wind zerzaust einen Löwenzahn
Bildlegende: Die vier Elemente: Luft Colourbox

Luft brauchen wir jede Sekunde, einen langen Schnauf dann, wenn es anstrengend und schwierig ist. Doch wie ist es, wenn einem langsam die Luft ausgeht, man nicht mehr mag? Im Beruf, im Gebirge, in der Beziehung, im Doppelleben oder beim Versteckspiel. Oder dann, wenn man im Stress ist, Panik bekommt oder wenn der Körper schwach und krank wird und immer mehr Mühe hat, genügend Luft zu bekommen.

Schon vor der Live-Sendung kann die Redaktion über nachtwach@srf.ch kontaktiert werden. Und am Dienstag, 19. August, ab 23 Uhr unter der Gratis-Telefonnummer 0800 00 22 20.