Zum Inhalt springen
Inhalt

nachtwach Sendungsporträt

Wenn es Nacht wird im Land, greifen die Nachtwachen zum Telefon: Im Telefontalk «nachtwach» haben die Zuschauerinnen und Zuhörer das Wort. Barbara Bürer interessiert sich für Geschichten aus dem Leben – erzählt im Radio auf SRF 3 und im TV auf SRF 1.

Niemand hätte damit gerechnet, dass sich «nachtwach» zum Dauerbrenner entwickelen würde, als die Sendung im Februar 2007 zum ersten Mal parallel auf DRS 3 und SF1 über den Sender ging. Eine Sendung, die einzig und allein daraus besteht, dass das Publikum aus dem Leben erzählt? Die vergangenen Jahre haben gezeigt, dass genau dieses Rezept das Erfolgsrezept ist.

Redaktionsleiterin Franziska von Grünigen:

Bei ‹nachtwach› spielt das wahre Leben: Dienstag für Dienstag geben die Anrufenden einen Einblick in ihre Köpfe, in ihre Stuben und damit in die Seele der Schweiz.

In der Dienstagnacht hat alles Platz: Lebens- und Alltagsgeschichten, auch Probleme aller Art kommen zur Sprache – aber «nachtwach» ist explizit keine Ratgeber-Sendung. Die Gastgeberin Barbara Bürer lädt die Anrufenden ein, zu erzählen. Sie hört zu und fragt nach.

Diese Sendung gehört dem Publikum. Dementsprechend entwickelt sich «nachtwach» ständig weiter, was fix bleibt, sind die Leitplanken von «nachtwach»: Menschenwürde, Respekt vor Andersdenkenden und Ehrlichkeit, sich selbst und anderen gegenüber.

Sendeplatz: In der Nacht vom Dienstag auf den Mittwoch um ca. Mitternacht auf Radio SRF 3. Die Sendung wird auch am TV auf SRF 1 ausgestrahlt.

Kontakt: Schon vor der Live-Sendung kann die Redaktion über nachtwach@srf.ch und jeweils am Dienstag, ab 23 Uhr unter der Gratis-Telefonnummer 0800 00 22 20 kontaktiert werden..