Donaueschingen 2013 - Teil 2/3

Bei der letzten Ausgabe der Donaueschinger Musiktage hatten Walter Zimmermanns «Suave Mari Magno» und Bernhard Langs «Monadologie XIII» Premiere.

Filigraner Orchestersatz gegen Klangmasse - zwei kompositorische Ansätze und zwei sehr unterschiedliche Orchesterwerke, die doch von ähnlichen Voraussetzungen ausgehen. Beide Komponisten umkreisen ihr Material permanent aus vielfältigsten Perspektiven.

Walter Zimmermann konzentriert sich dabei auf Abweichungen und Unschärfen, Bernhard Lang auf eine mikroskopische Betrachtung der Linzer Sinfonie von Anton Bruckner, um sie zu sprengen.

Walter Zimmermann: Suave Mari Magno
Bernhard Lang: Monadologie XIII
SWR Sinfonieorchester
Konzert vom 18.10.13, Donaueschingen

Redaktion: Florian Hauser