«Wörter Bilder Dinge» – Hans Wüthrich zum 80. Geburtstag

Der Berner Komponist und Sprachwissenschaftler, der Doktor der Philosophie und Professor für Musiktheorie Hans Wüthrich ist dieses Jahr 80 geworden.

Als Denker ohne Grenzen, der die menschliche Kommunikation untersucht, Sprache, Gestik und Mimik seziert, schafft eigen- und einzigartige Werke, die Theater und Musik verschmelzen lassen. Das Konzertabend widmet sich Wüthrichs selten aufgeführter Kammermusik, ergänzt durch Werke für Streichtrio seiner Lehrer Sándor Veress und Klaus Huber.

Hans Wüthrich:
«Annäherung an Gegenwart» (1986/87)
«2 Minuten gegen das Vergessen» (1978)
«Wörter Bilder Dinge» (1989/91)

Sándor Veress:
«Streichtrio» (1954)

Klaus Huber:
«Des Dichters Pflug» (1989)

Anne-May Krüger, Mezzosopran
Mondrian Ensemble:
Ivana Pristašová, Violine
Petra Ackermann, Viola
Karolina Öhman, Violoncello
Daniel Meller, Violine, Gast

Konzert vom 01.11.17, Gare du Nord, Basel

Das Konzert steht bis 30 Tage nach Sendetermin zum Nachhören zur Verfügung.

Redaktion: Florian Hauser