Hokus Pokus im Zauberzimmer

Der leidenschaftliche Zauberer Nico ist längst aus seinem Kinderzimmer herausgewachsen. Dank Mutter Brigitte überrascht ihn das «Nigelnagelneu»-Team mit einem neuen, magischen Zimmer. Nun hat er neben einer Bühne auch eine gemütliche Ecke für Freunde und sogar genügend Platz zum Lernen.

Der 12-jährige Nico wohnt mit Mutter Brigitte in einer geräumigen Wohnung mit Garten. Die handwerklich begabte Brigitte legt für eine schöne Wohnungseinrichtung auch mal selber Hand an. Bloss zur Gestaltung von Nicos Zimmer reichte die Zeit bisher noch nicht. Bald geht ihr Sohn ans Gymnasium. Sie möchte ihm nun ein jugendliches Zimmer mit Platz für Besuch von Freunden ermöglichen.

Nico ist ein kleiner Zauber-Profi. In seinem schmalen Raum verteilen sich Zauberutensilien, Spielsachen und Hausaufgaben auf einem Regal und dem Boden. Die Unordnung führt oft zu Diskussionen mit seiner Mutter. Die Umbau-Profis schaffen es, in einem multifunktionalen Zimmer mehr Stauraum mit seinem Hobby zu verbinden!

Das rechteckige Zimmer wird dazu in zwei längliche Segmente aufgeteilt:

Auf einem Podest aus Küchenschränken thront das Bett mit Vorhängen zur Verdunkelung. Darunter befindet sich der neue Kleiderschrank.

Die Vorhänge vor dem Bett bieten Rückzug. Vor der Bühne geben goldene Sterne den Vorhängen Zauberglamour

Bildlegende: Die Vorhänge vor dem Bett bieten Rückzug. Vor der Bühne geben goldene Sterne den Vorhängen Zauberglamour. SRF

Daneben steht – ebenfalls auf einer Erhöhung – eine Bühne, welche mit Kissen auch als gemütliche Sitzecke dient. Darunter bietet eine ausziehbare Matratze Platz für Gäste zum Übernachten.

Auf der gegenüberliegenden Seite steht der neue Arbeitsplatz mit allem, was es für einen Gymnasiasten braucht. Zwei Stühle daneben bieten auch hier Sitzgelegenheit.

Mutter Brigitte hat mithilfe von Roger das Zauber-Graffiti auf eine Leinwand gesprüht. Dieses wird als zusätzliche Lichtquelle hinterleuchtet. Die Aufhänge-Vorrichtung für Nicos Cap-Sammlung schafft Ordnung.

Grundriss