Neues von George Strait und Willie Nelson

Zwei Megastars - zwei neue CDs: George Strait veröffentlicht mit «Twang» sein 26. Studioalbum und der 76-jährige Willie Nelson schaut mit einer Werkschau zurück auf seine 12 letzten CDs beim Label «Lost Highway».

George Strait veröffentlicht mit «Twang» sein 26. Studioalbum und zeigt keine Anzeichen von Müdigkeit. Der Country-Superstar unternimmt Exkursionen in den Country-Rock, Cajun- und Mariachi-Sound. Moderner Country, zeitgemäß und unterhaltsam interpretiert - und wie immer mit spielerischer Leichtigkeit gespielt.

Willie Nelsons Album «Lost Highway» ist keine eigentliche Neu-Produktion, aber eine schöne Werkschau auf seine letzten 12 Alben, die er beim kleinen, aber feinen Countrylabel «Lost Highway» produziert hat. Für den 76-jährigen eine Art Zwischenbilanz von seinem Schaffen. Mit dabei auf «Lost Highway» sind viele illustre Gäste: Rob Thomas, Lucinda Williams, das Ehepaar Elvis Costello/Diana Krall oder Shania Twain. Mit ihr hat er «Blue Eyes Crying in the Rain», das vielleicht wichtigste Stück in Nelsons Karriere, neu aufgenommen.

Gespielte Musik

Moderation: Regi Sager, Redaktion: Roli Lüthi