Das Vokalensemble Amarcord

A capella purer Gesang ohne Begleitung das ist die ursprüngliche Art des Singens, man denke nur an gregorianische Messen oder Appenzeller Zäuerli. Die feine Vokalkunst hat mittlerweile auch auf Konzertpodien ihren Platz. Ein herausragendes Beispiel ist dafür das Leipziger Ensemble Amarcord.

Vor über zwanzig Jahren haben sich ehemalige Mitglieder des Leipziger Thomanerchors zu einem Vokalensemble zusammengeschlossen. Seitdem nennen sie sich «Amarcord» als Reminiszenz an den gleichnamigen Fellini-Film.

Heute ist Amarcord ein weltweit anerkanntes und preisgekröntes A-capella-Ensemble. Fünf klangvolle Männerstimmen - zwei Tenöre, ein Bariton und zwei Bässe pflegen ein Repertoire vom Mittelalter bis zur Gegenwart, von der geistlichen Musik bis hin zur Volksmusik. Bei ihren Reisen durch alle fünf Kontinente verzaubert Amarcord das Publikum mit Charme und Witz, Sinnlichkeit und Virtuosität.

Autor/in: Hildburg Heider