«Hier lebe ich in meinen Tönen»: zum 50. Todestag des Komponisten Jean Sibelius

  • Sonntag, 30. September 2007, 16:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 30. September 2007, 16:03 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Montag, 8. Oktober 2007, 15:03 Uhr, DRS 2

 

An Jean Sibelius kommt in Finnland niemand vorbei: Er gilt auch heute noch als der grösste finnische Musiker. «Der „Baum, der alles überragt», so der zeitgenössische Komponist Aulis Sallinen.

1904 kehrte Sibelius der trinklustigen Bohème in Helsinki den Rücken und bezog am stillen Tuusula-See mit seiner Frau Aino und den Töchtern sein Traumhaus Ainola. Hier entstanden ein Vierteljahrhundert lang seine wichtigsten Werke. Zu den Rätseln seines Lebens gehört die Tatsache, dass er ab 1929 alle neuen Kompositionen, an denen er tagsüber arbeitete nachts wieder vernichtete. Werke wie Finnlands heimliche Hymne «Finlandia» wurden zum Symbol des finnischen Unabhängigkeitsstrebens, und als Sibelius 1957 starb, würdigte ihn Finnland mit einem Staatsbegräbnis.