Jermaine Sprosse spielt C.P.E. Bach

  • Sonntag, 16. März 2014, 16:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 16. März 2014, 16:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Freitag, 21. März 2014, 15:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Carl Philipp Emanuel Bach (1714-1788) war einer der berühmtesten Virtuosen seiner Zeit. Er spielte auf Clavichord, Cembalo und Tafelclavier vorwiegend eigene Kompositionen und war ein überragender Improvisator. Der preisgekrönte Nachwuchsmusiker Jermaine Sprosse führt am Clavier durch Bachs Musik.

Bild, Flötist und Pianist, Publikum.
Bildlegende: Am Cembalo: Carl Philipp Emanuel Bach. Wikimedia

«Meister, ihr Geschmack ist unrichtig», liess sich ein Zeitzeuge verlauten. Bachs Musik ist voller Brüche und stellte in ihrer Kühnheit die Zeitgenossen in den Schatten. Er war ein Meister der Improvisation, experimentierte mit dem Rondo und der Variationstechnik und fand in der Fantasie zur komponierten Form von Freiheit.

Daneben reflektierte er als Theoretiker des Lehrwerks «Von der wahren Art das Clavier zu spielen» über zukunftsweisende Spieltechniken und war Mitbegründer des «modernen» Clavierspiels.

Corinne Holtz begibt sich mit Jermaine Sprosse auf eine Entdeckungsreise durch Bachs Claviermusik.

Autor/in: Corinne Holtz