Nikolaus Harnoncourt - Auch mit 85 ein Meister der Überraschungen

Immer wieder war Nikolaus Harnoncourt im Lauf seiner Karriere für Überraschungen aller Art gut. Und er bleibt es auch im Alter von 85 Jahren.

Nikolaus Harnoncourt hebt seine beiden Hände.
Bildlegende: Auch mit 85 Jahren noch rüstig: Harnoncourt. Keystone

Bei weitem nicht zum ersten Mal beschäftigt er sich mit den letzten drei Sinfonien von Mozart - und verblüfft mit seiner Deutung: es sind nicht einfach drei einzelne Werke, sondern es ist ein zusammenhängender Zyklus, ja ein einziges Werk. Instrumentales Oratorium nennt er es. Fast gleichzeitig mit dieser Einspielung erschien eine Aufnahme von zwei Mozart-Klavierkonzerten mit dem glamourösen - und für manche dubiosen - Klavierstar Lang Lang.

Über diese und andere seiner Interpretationen sprach der Dirigent mit Gabriela Kaegi und Roland Wächter bei sich zuhause.

Erstausstrahlung: 07.12.14

Redaktion: Gabriela Kaegi und Roland Wächter