Eine Genfer Jüdin über ihre Jahre im Ghetto

  • Freitag, 23. September 2011, 20:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 23. September 2011, 20:00 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Sonntag, 25. September 2011, 15:00 Uhr, DRS 2

Ania Reinharz wurde 1930 in Polen geboren, überlebte knapp ein Konzentrationslager in Sambor in der westlichen Ukraine, in dem die jüdische Bevölkerung liquidiert wurde.

Jahre war sie danach auf abenteuerlicher Flucht, wurde nach 1945 in der Tschechoslowakei von Kommunisten verfolgt und konnte Jahrzehnte lang nicht über diese Zeit des Grauens reden.

Als die seit über 50 Jahren in Genf lebende Chemikerin  Reinharz bei einem Israel-Besuch knapp einem Terroranschlag an einer Bushaltestelle entgeht, entschliesst sie sich, ihre Lebensgeschichte niederzuschreiben.

Redaktion: Hansjörg Schultz