Feature «Be sure to wear some flowers»

Der Sommer, genauer: das Jahr 1967, ging als Höhepunkt der Hippie-Bewegung in die Geschichte ein - und als ihr Wendepunkt, denn nach ihrer kurzen, jähen Blüte begann die Jugendrebellion, ähnlich rasch wie sie entstanden war, wieder zu zerfallen.

Hundertausende Jugendliche aus vielen Teilen der Welt strömten im Laufe des Jahres in San Franciscos Haight-Ashbury zusammen, bald überwacht von einer rasch wachsenden Zahl von Polizeispitzeln, bestaunt und beobachtet von Tausenden von Zeitungs-, Hörfunk- und Fernsehreportern, deren Berichte immer neue Jugendliche anlockten. Eine akustische Spurensuche führt zu den Originalschauplätzen von damals.

Autor/in: Udo Zindel, Redaktion: Bernard Senn