'Ma grande, meine Liebe, mein Leben!' - Jean Gabin und Marlene Dietrich

«Ich war seine Schwester, seine Freundin und noch viel mehr. Ich habe ihn sehr geliebt.» Und sie hat bis zum Schluss gewartet, ob er zu ihr zurückkehrt. Doch Jean Gabin kam nicht zu Marlene Dietrich zurück. Die Liebesgeschichte zwischen den Kinomythen hatte filmreife Dramatik, aber kein Happy End.

Im Sommer 1941 lernten sie sich in Hollywood kennen: die extravagante schrille Deutsche und der schweigsame bodenständige Franzose. Beide zogen sie in den Krieg: Marlene Dietrich als Frontfrau der Truppenunterhaltung, Jean Gabin als Panzerkommandant. Eine gemeinsame Zukunft in Frieden gelang ihnen nicht. Christian Buckard und Daniel Guthmann zeichnen eine der großen Liebesgeschichten des 20. Jahrhunderts nach.

Redaktion: Christian Buckard und Daniel Guthmann