Musikrausch – Der Dirigent Teodor Currentzis in Perm

Perm, eine russische Provinzstadt im Ural, war lange Sitz der sowjetischen Kriegsindustrie und eine gesperrte Stadt. Nach 1991 wollte die Jugend nur noch weg. Es drohte eine massive Abwanderung. Heute ist Perm ein nicht mehr wegzudenkender Ort auf der russischen Kulturlandkarte.

Porträt
Bildlegende: Teodor Currentzis ist jung, hervorragend ausgebildet in historischer wie moderner Aufführungspraxis. Anton Zavjyalov

Gouverneur Oleg Tschirkunow überraschte 2008 mit der Entscheidung, dem Abwanderungstrend in Perm mit Hilfe von Kunst und Musik entgegen zu wirken. Er engagierte u.a. den jungen griechischen Dirigenten Teodor Currentzis als neuen Opernintendanten.

Jung, hervorragend ausgebildet in historischer wie moderner Aufführungspraxis, befreit von gewerkschaftlichem Korsett, erneuert Currentzis im fernsten Winkel Europas mit seinem Orchester und seinen Aufnahmen die Musikwelt.

Autor/in: Jean-Claude Kuner