«Noahs Berg im Land der Kurden - Zum Gipfel des Ararat»

Die Türken nennen den mit 5167 Metern höchsten Berg des vorderen Orients Agri Dagi (Schmerzensberg), die Perser Kùh-i Nuh (Berg des Noah) und die Kurden Ararat (Feuerberg). Der Legende nach soll einst Noah mit seiner Arche hier gelandet sein.

Hunderte von Jahren danach gehörte der erloschene Vulkan den Armeniern - in deren Staatswappen er noch heute thront - bis er ihnen mit den Deportationen und Massakern der Türken im Jahr 1915 genommen wurde.

Bis vor Kurzem war die Region für Touristen komplett verboten und für die mühsame Besteigung des Ararat braucht man auch jetzt noch eine besondere Genehmigung und einen Führer. Jörn Klare hat sich an den Aufstieg gewagt.

Autor/in: Jörn Klare