Transit Mailand – Flüchtlinge in Italien

  • Freitag, 24. April 2015, 20:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 24. April 2015, 20:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Sonntag, 26. April 2015, 15:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Woche für Woche treffen neue Bootsflüchtlinge in Italien ein. Alle wissen, dass die Überfahrt jetzt, bei den Winterstürmen, an Selbstmord grenzt. Aber immer neue Schiffe legen ab. Nach der Landung in Süditalien führt die Irrfahrt der Flüchtlinge nach Mailand. Und auch Mailand ist nur Transitstation.

Blick in den Bahnhof Milano, in dem zahlreiche Reisende zu sehen sind.
Bildlegende: Der Bahnhof Milano Centrale ist Endstation und Ausgangspunkt für Flüchtlinge im Transit. Keystone

Der Bahnhof Milano Centrale ist Endstation und Ausgangspunkt für Flüchtlinge im Transit. Nach Milano Centrale kann man sich Geld überweisen lassen, hier gibt es Neuigkeiten über die Weiterreise. Der allergrösste Teil der Gestrandeten will weiter reisen nach Nordeuropa. Auch diese Fahrt ist ein Geschäft für Schlepper. Die Flüchtlinge wissen, dass sie noch einmal betrogen und ausgebeutet werden können. «Passage» hat Flüchtlingen und ihren Geschichten in Mailand zugehört, gibt jenen Menschen das Wort, die Unmögliches leisten in Mailands Asylzentren und Zeltstädten für Flüchtlinge.

Autor/in: Alexander Grass